Neurolinguistisches Labor (NLL) Freiburg

 

Arbeitsgruppe Neurolinguistisches Labor 
(Prof. Dr. Michael Schecker)

 

Zentrum fuer Neurowissenschaften 

 

Klinik fuer Psychiatrie, Psychotherapie
und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter
(Universitaetskliniken Freiburg)

 

Tel.       +49-(0)761-307-20
                                   307-63

              +49-(0)761-270-6877
Fax.       +49-(0)761-20 88 98 94


www.neurolabor.de

Beratung: neurolab@neurolabor.de

michael.schecker@zfn-brain.uni-freiburg.de

 

 

Vortraege und
Fortbildungsveranstaltungen

 

                          Aufbauend auf Forschungsergebnissen des Neurolinguistischen Labors
bietet die Arbeitsgruppe allgemeinverstaendliche Vortraege und Fortbildungsveranstaltungen
zu  Themenbereichen der folgenden Art an:

 

Sprachverarbeitung und kognitive Defizite bei Alzheimer-Krankheit

Moeglichkeiten therapeutischer Intervention bei Alzheimer-Krankheit

'Kognitive Stimulation' bei Alzheimer-Krankheit: Was sie leistet und was sie nicht leistet

Erfolgreiche Kommunikation: Ansaetze zu einem Angehoerigen-Training bei Alzheimer-Krankheit

 

Subjektivitaet und Antizipation: Grundlagen erfolgreicher Kommunikation im Alltag

Kontext und Kontextbezuege - und das Arbeitsgedaechtnis: Grundlagen alltaeglicher Sprachverstehensprozesse

Informationsstruktur und soziale Kognition

Informationsstrukturen in alltaeglicher Kommunikation und ihre strategische Manipulation

 

Zur Entwicklung und zu Defiziten informationsstruktureller Faehigkeiten bei Kindern und Jugendlichen

Kindliche Sprachentwicklungsstoerungen und ihr wechselseitiger Bedingungszusammenhang

Spezifische Sprachentwicklungsstoerungen (SLI): Zentral-auditive Verarbeitungsdefizite (und ihre Folgen)

Aufmerksamkeit und Sprachentwicklung

 

Sprachverarbeitung und Kommunikationsverhalten bei Schizophrenie

'Mit was ich verzweifelt kaempfe': Assoziative Ueberschwemmungen in der Kommunikation mit schizophrenen PatientInnen

Konkretismus, Kontext und Informationsverarbeitung bei Schizophrenie

 

Exekutive Kontrollprozesse und ihre Leistung - und 'cognitive slowing'

Neurokognitive Grundlagen von 'Selbst' / 'Ich und 'Persoenlichkeit'

Aphasien - und Kognition?

Sprachstoerungen nach Schlaganfall (Aphasien) vs. degenerative Sprachstoerungen

 

Kindliche Mehrsprachigkeit: Chancen und Probleme

Mehrsprachigkeit und Migration

Ueber die Probleme, die eine monolinguale Umgebung mit bilingualen Kindern hat

 

Einfuehrung in die Elektrophysiologie kognitiver Prozesse ('Ereignis-korrelierte Potentiale' / EKP)

Einfuehrung in die Blicksteuerung (visuelle Aufmerksamkeit, Blickbewegungs- / Eye-Tracking-Studien)

EKP- und Eye-Tracking-Designs in der Erforschung natuerlicher Sprachverarbeitung

 

Intelligenztests und was sie messen

Visuelle und verbale Intelligenz

Visuelle Strategien der Gestaltung von Bildmaterialien und Textseiten

Viselle Kommunikation

 

 

Zentrale Publikationen
des Neurolinguistischen Labors

 

 

  Merkel G, Scheidt CE, Schecker M

Bindung und Kongruenz
Gespraechsanalytische Auswertung von Anamnese-Gespraechen
mit bindungsgestoerten Kindern
In: Kochler C, Rinker R, Schulz E (Hrsg.),
Neurolinguistik, Klinische Linguistik, Sprachpathologie
Frank
furt am Main u.a.: Peter-Lang (Cognitio 19) 2017, 219-231
ISSN 1434-6710. ISBN 978-3-631-71889-6. DOI 10.3726/b11124
  

 

  Kuckuk R, Hentrich-Hesse T, Magnussen C, Schecker M

Nicht-medikamentoese therapeutische Interventionen bei Alzheimer-Krankheit
auf dem Pruefstand
In: Kochler C, Rinker R, Schulz E (Hrsg.),
Neurolinguistik, Klinische Linguistik, Sprachpathologie
Frank
furt am Main u.a.: Peter-Lang (Cognitio 19) 2017, 157-183
ISSN 1434-6710. ISBN 978-3-631-71889-6. DOI 10.3726/b11124
  

 

  Magnussen C, Dalmas M, Rauh R, Schecker M

'Fokus' / 'Fokussierung' und Autismus
Zur Begruendung einer Forschungshypothese
In: Kochler C, Rinker R, Schulz E (Hrsg.),
Neurolinguistik, Klinische Linguistik, Sprachpathologie
Frank
furt am Main u.a.: Peter-Lang (Cognitio 19) 2017, 51-68
ISSN 1434-6710. ISBN 978-3-631-71889-6. DOI 10.3726/b11124
  

 

  Weigand C, Lee SE, Hennighausen K, Schecker M, Schulz E

Bedeutungsbezuege in der zentral-auditiven Verarbeitung
'spezifisch sprachentwicklungsgestoerter' Kinder (SLI) 
In: Kochler C, Rinker R, Schulz E (Hrsg.),
Neurolinguistik, Klinische Linguistik, Sprachpathologie
Frank
furt am Main u.a.: Peter-Lang (Cognitio 19) 2017, 33-50
ISSN 1434-6710. ISBN 978-3-631-71889-6. DOI 10.3726/b11124
  

 

  Schumann E

Zum Verstaendnis mehrdeutiger und bildhafter Sprache
bei leichter kognitiver Beeintraechtigung und frueher Alzheimer-Demenz
In: Kochler C, Rinker R, Schulz E (Hrsg.),
Neurolinguistik, Klinische Linguistik, Sprachpathologie
Frank
furt am Main u.a.: Peter-Lang (Cognitio 19) 2017, 81-104
ISSN 1434-6710. ISBN 978-3-631-71889-6. DOI 10.3726/b11124
  

 

  Kochler C

Cognitive slowing (and desynchronisation)
in healthy aging, MCI and early stages of AD 
In: Kochler C, Rinker R, Schulz E (Hrsg.),
Neurolinguistik, Klinische Linguistik, Sprachpathologie
Frank
furt am Main u.a.: Peter-Lang (Cognitio 19) 2017, 255-267
ISSN 1434-6710. ISBN 978-3-631-71889-6. DOI 10.3726/b11124
  

 

 

Schecker M, Kochler C, Schmidtke K, Rauh R.

Are there Any Connections between Language Deficits
and Cognitive Slowing in Alzheimer's Disease?
Dement Geriatr Cogn Disord Extra 2014;4:442-449 (DOI:10.1159/000368317)

 

 

Schecker M, Pirnay-Dummer P, Schmidtke K, Hentrich-Hesse T, Borchardt D

Cognitive Interventions in Mild Alzheimer's Disease:
A Therapy-Evaluation Study on the Interaction of Medication and Cognitive Treatment
Dement Geriatr Cogn Disord Extra 2013;3:301-311 (DOI:10.1159/000354190)

(Vortrag DGNR & DGNKN 2014 Singen am Bodensee))
(Poster GAB 2014 Freiburg im Breisgau)

 

 

Moeller G, Schecker M, Fischer B
Moeglichkeiten der therapeutischen Stimulation bei Alzheimer Demenz

Vorlage zu einem Vortrag auf der 16. Jahrestagung der Gesellschaft fuer Neuropsychologie GNP
4.-7. Okt. 2001, Marburg

Gabriele Moeller
Therapeutische Moeglichkeiten bei Alzheimer Demenz. Evaluation des integrativen/interaktiven Hirnleistungstrainings (IHT) der Heiliggeistspitalstiftung Freiburg
Diss Freiburg i.Br. 2002
(Erstgutachter: Prof. Dr. Michael Schecker, Neurolinguistisches Labor
Zweitgutachter: Prof. Dr. Michael Huell, Zentrum fuer Geriatrie und Gerontologie Freiburg ZGGF)

 

 

  neuro 9: Michael Schecker. Les processus d'activation lexicale chez les patients atteints d'une
demence de type Alzheimer

 

neuro 10: Krieger / Schecker / Urbach. Selection Restrictions and the Processing of Verbal Contexts
among Schizophrenics

 

neuro 3: Kindt / Schecker. Sprache und Schizophrenie

 

neuro 4: Kochendoerfer. Vertiefung des Verstaendnisses von Alzheimer - Demenzen
durch neuronale Modelle der Sprachverarbeitung

 

neuro 5: Fischer* / Schecker** / Moosmann*** / Kochendoerfer**** / Faupel***** 
Erfolgreiche Kommunikation mit Alzheimer Patienten
 

 

neuro 6: Faupel / Schecker. Ausdruck und Bedeutung - Ansaetze zu einer neurolinguistischen Revision
der Vorstellungen de Saussure's vom sprachlichen Zeichen 
 

 

neuro 8: Kochendoerfer. Was ist und wozu taugt Syntax? 

 

cognitio 11: M. Schecker (Hrsg.): Wortfindung und Wortfindungstoerungen

 

cognitio 12: D. Veit & M. Schecker (Hgg.): "Beschreiben" und "Erklaeren" in der klinischen Linguistik.
Guenter Kochendoerfer zum 60. Geburtstag

 

 

Skript "Einfuehrung in die Neurolinguistik"

Vorlesungsfolien "Sprachentwicklung"

Skript "Ereigniskorrelierte Potentiale"

  Vorlesungspraesentationen zu "Sprache und Kognition"


 

Fortbildungsveranstaltungen
der letzten Jahre

 

 

 

23. Maerz  2011 - Christiane Weigand

Besucher seit dem 23.03.2011: